Hugo II • Lichtwechsel.Ruhr

Hugo II

Die Zeche Hugo war ein Steinkohlebergwerk in Gelsenkirchen-Buer. In den Jahren 1870 bis 1872 wurden diverse Mutungsbohrungen westlich von Buer fündig. Das Bergwerk wurde am 30. April 2000 geschlossen.
1974 erhielt der Schacht 2 ein neues Stahlkastengerüst mit Vierseilförderung, um die Förderung in 30-t-Gefäßen zu ermöglichen.
Einer Initiative von ehemaligen Bergleuten und Nicht-Bergleuten Hugo ist es zu verdanken, dass Fördergerüst und Fördermaschine von Schacht Hugo 2 nicht abgebrochen wurden. Sie wurden 2005 von der Stadt Gelsenkirchen übernommen, und werden als Museum eingerichtet. Klaus Herzmanatus, letzter Betriebsratsvorsitzender des Bergwerks Hugo ist Geschäftsführer und Motor des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. Der Aktionskreis zum Erhalt des Schachts hat mittlerweile eine Stärke von knapp 50 Personen.
Der Trägerverein unterhält zusammen mit dem Geschichtskreis Hugo/Schüngelberg "das kleine Museum", hier gibt es Bergbau- und Heimatgeschichte zu erleben, sowie die Verbindung des FC Schalke 04 zu den Knappen zu sehen.

(Quelle: Wikipedia)

Standort Brößweg 34, Gelsenkirchen
GPS 51.56894,7.034565
Informationen Trägerverein

Lichtinstallation 06.02.2015

Schalker Traum


Lichtinstallation 23.10.2014

Sie sind gelandet