Auguste Victoria IV • Lichtwechsel.Ruhr

Auguste Victoria IV

Im Jahr 1928 begann man im Stadtteil Drewer, etwa zwei Kilometer südwestlich der Schachtanlage 1/2, mit den Teufarbeiten für Schacht 4, der ein Jahr später in Betrieb ging. Unweit von Schacht 4 wurde von 1930 bis 1931 Schacht 5 abgeteuft.
1938 begann auf Schacht 4/5 der Abbau der 1930 zufällig entdeckten Blei-Zink-Erzvorkommen im „William-Köhler-Gang“. In den 1950er Jahren wurden ca. 20 % der deutschen Erzproduktion auf Auguste Victoria abgebaut.
Das Fördergerüst über Schacht 4 wurde erhalten und 1995 in die Denkmalliste aufgenommen. 2005 wurde im Maschinenhaus von Schacht 4 ein lokales Bergbaumuseum eröffnet.
Quelle: WIkipedia

Standort Am Wetterschacht 8a, Marl
GPS 51.654974,7.113571

Lichtinstallation

Kurze Wege