Lichtwechsel.Ruhr

Die Poesie von Licht und Stahl

Industrieanlagen im Dämmerschlaf. Eine Nacht des Schweigens und Vergessens legt sich über Teile des industriell-architektonischen Erbes der ehemaligen Montanregion an Rhein und Ruhr.


Trotzige Bastion der schwerindustriellen Epoche

Doch plötzlich gehen die Lichter an. Die temporären Lichtinstallationen von Rolf Arno Specht und Wolfgang Schubert entreißen die Anlagen der Nacht. Ob verwunschenes Märchenschloss, trotzige Bastion der schwerindustriellen Epoche oder unwirkliches Artefakt einer scheinbar außerirdischen Zivilisation - die Wirkung jedes Objekts hängt von der Lichtsetzung ab.

"Jede Anlage wird von uns mehrfach besucht. Bei der Auswertung der Bilder fallen uns im Nachhinein manchmal Aspekte auf, die wir gar nicht auf dem Plan hatten", erklärt Wolfgang Schubert. "Die Auswahl der Farben ist kein Zufall - in einigen Bereichen des Reviers färbt sich der Nachthimmel rötlich - so dass wir mit der Komplementärfarbe Grün einen maximalen Effekt erreichen", fügt Rolf Arno Specht hinzu, "die Frage ist aber, ob wir den jedesmal wollen."

Scheinbar wahllos in die Stadtlandschaft geworfen

Auf einigen Ihrer Fotografien wirken die Bergwerksanlagen wie Raumstationen, scheinbar wahllos in die Stadtlandschaft geworfen. Bei anderen Objekten gehen sie sehr viel behutsamer vor. Dazu Specht: "Wir haben es auch schon geschafft, ein stillgelegtes Bergwerk in der Nacht wie zu Betriebszeiten erstrahlen zu lassen. Das war für die Menschen im Stadtteil, die das gesehen haben, sehr seltsam." Sein schönstes Erlebnis hatte Wolfgang Schubert, als eine der Lichtinstallationen von einem ehemaligen Bergmann erspäht wurde, der sofort nach Hause fuhr um seine Kamera zu holen. "Der staunte nicht schlecht, als er gemerkt hat, dass ich von der Halde aus die Choreografie steuern kann. Bis dahin dachte er, ich sei nur ein zufällig anwesender Fotograf".

Menschen berühren

Die Lichtinstallationen und die dabei entstehenden Fotografien berühren die Menschen. Regen die Fantasie an und sensibilisieren für das Thema des industriellen Erbes. In diesem Sinne ist die Arbeit von Wolfgang Schubert und Rolf Arno Specht auch als Denkmalpflege wider das Vergessen zu verstehen.


Lichtwechsel.Ruhr wird freundlich unterstützt durch:

on the rock
on the rock Agentur

Licht- und Veranstaltungstechnik


Ledino

LED- und Energiesparbeleuchtung und LED-Technik


B&G EDV-Systeme

Systemhaus und Internet-Dienstleistungen